Kinnkorrektur


Die Kinnkorrektur erfolgt entweder als eigenständiger Eingriff oder im Zusammenhang mit einer Profilkorrektur des gesamten Gesichts.

Korrigiert wird das zu weit vor- oder zurückstehende, das zu hohe oder zu niedrige Kinn. Die Operationen können je nach Umfang in örtlicher Betäubung oder in Allgemeinnarkose, ambulant oder stationär erfolgen.

Zur Vermeidung von Schwellungen empfiehlt sich das Anlegen eines Verbandes verbunden mit Kühlung der Haut.